Beruflicher Erfolg basiert nicht allein auf erworbenen fachlichen und technischen Qualifikationen, nicht allein Wissen führt zum Erfolg. Soziale Kompetenz und Methodenkompetenz sind mindestens ebenso wichtig. In jeder beruflichen Tätigkeit werden Qualifikationen verlangt im Umgang mit Kolleginnen und Kollegen, in der Planung von Arbeitsabläufen und vielem mehr. Und darüber hinaus sind genau diese Qualifikationen ebenso notwendig oder doch zumindest hilfreich, um ein Studium erfolgreich zu absolvieren.

Unsere Schülerinnen und Schüler müssen in der Schule also nicht nur inhaltlich qualifiziert werden, ebenso wichtig ist der Erwerb der Schlüsselqualifikationen wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Präsentationsfähigkeit und die Fähigkeit der Planung von Arbeit. Produktionsabläufe sind heute vielfach in Projekten organisiert. Von den Mitarbeitern werden auch Qualifikationen wie Problemlöseverhalten und Teamfähigkeit erwartet. Auf die Vermittlung dieser Fähigkeiten legen wir bei uns an der Schule besonderen Wert und fördern das durch unsere Unterrichtsprinzipien und mit vielerlei Projekten, u. a. durch die „Projektschulaufgabe“ in den 9. Jahrgangsstufen im Deutschpflichtunterricht. Junge Menschen, die frühzeitig an ein Training in Schlüsselqualifikationen herangeführt worden sind, können Veränderungen in ihrem späteren Leben besser begegnen im Sinne von „long-life-learning“.